Wettkampf um den 19. Inselpokal

22.09.2018

Auch in diesem Jahr nahmen unsere Wettkampfmannschaften zum 17. Mal in Folge am 19. Inselpokal in der Gemeinde „Am Schwarzen Busch“ auf der Insel Poel teil. Insgesamt kämpften 128 Männer-, 24 Frauen- und 27 Jugendmannschaften um den Inselpokal, der damit der größte Leistungsvergleich seiner Art ist.

Der Wettkampf ähnelt im Wesentlichen der Disziplin „Löschangriff Nass“ nach den Vorgaben der DFV-Wettkampfordnung-Feuerwehrwettkämpfe. Der wesentliche Unterschied zum herkömmlichen Löschangriff Nass besteht darin, dass nur mit einer DDR Tragkraftspritze TS 8/8 nach TGL angetreten werden darf. Diese darf bis auf ein originales Kurbelwellengehäuse, Pumpengehäuse und den Motorblock nach Belieben modifiziert werden. Darüber hinaus endet die Zeitmessung nicht mit dem Füllen einer Zieleinrichtung, es muss lediglich eine beschwerte Dose von einem Stativ gespritzt werden.

Unsere Männermannschaft trat zum 17. Mal in Folge zum Kampf um den Inselpokal an und konnte mit einer persönlichen Bestzeit von 20,76 Sekunden den 31. Platz für sich entscheiden. Der 1. Platz ging mit einer Zeit von 17,68 Sekunden an die Freiwillige Feuerwehr Zelle aus Thüringen. Unsere Frauenmannschaft startete im 5. Durchgang und konnte mit einer Zeit von 30,74 Sekunden den 13. Platz belegen. Den ersten Platz in der Wertung der Frauenmannschaften konnten die Frauen aus der Feuerwehr Hachelbich, ebenfalls Thüringen, mit einer Zeit von 24, 16 Sekunden gewinnen.

Erstmals seit 2001 und 2002 nahm auch unsere Jugendfeuerwehr wieder am Inselpokal Poel teil und konnte, trotz des kurzfristigen Erlernens der „Tauchtechnik“ am Saugkorb, den 14. Platz mit einer Zeit von 27,49 Sekunden erreichen. Bei den Wettkämpfen um den Kidscup hatte die Mannschaft aus Kummer, Mecklenburg-Vorpommern, die Nase vorne und stiegen mit einer Zeit von 15,47 Sekunden auf das Siegertreppchen. Doch die Motivation aller unserer Mannschaften, im nächsten Jahr eine noch bessere Zeit zu erreichen, ist nach wie vor ungebrochen.

Wir möchten auch an dieser Stelle noch einmal allen Siegern und Siegerinnen gratulieren sowie uns bei den Gastgebern aus Kirchdorf und Stove für den einzigartigen Wettkampf bedanken und hoffen, im nächsten Jahr am 20. Inselpokal erneut teilnehmen zu können.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wettkampf um den 19. Inselpokal

Fotoserien zu der Meldung


Inselpokal 2019 (22.09.2018)