Kreisbestenermittlung 2018 in Güstrow

23.06.2018

Durch die Erfolge unserer Jugend-, Frauen- und Männermannschaften beim Amtsausscheid in Rethwisch am 02.06.2018, sicherten sich die Mannschaften einen Startplatz beim diesjährigen Kreisausscheid des Landkreises Rostock, welcher aufgrund des 150 jährigen Bestehens der Feuerwehr Güstrow auf den Liegenschaften der Sportschule der Barlachstadt Güstrow ausgetragen wurde. Dabei wurden die jeweils Kreisbesten aus insgesamt 38 Mannschaften in den folgenden Disziplinen ermittelt:

Jugendwertung

Frauenwertung

Männerwertung

Bundeswettkampf A und B Teil

100m Hindernisbahn

100m Hindernisbahn

 

4 x 100m Feuerwehrstafette

4 x 100m Feuerwehrstafette

 

Gruppenstafette

Hakenleitersteigen

 

Hakenleitersteigen

Löschangriff Nass

 

Löschangriff Nass

 

Die Inhalte der einzelnen Disziplinen sind der Rubrik unter dem Menüpunkt „Feuerwehrsport --> Disziplinen Jugend und Erwachsene“, zu entnehmen.

Die Kreisbestenermittlung im Hakenleitersteigen fand bereits am Vortag auf dem Gelände der Feuerwehr Charlottenthal statt. Mit einer Bestzeit von 15,68 Sekunden konnte Kamerad Klaus Köster, dicht gefolgt von Kamerad Maik Berger (15,82 Sekunden) sowie Sebastian Neubauer aus Charlottenthal (16,20 Sekunden) den ersten Platz für sich entscheiden.

Nach der gemeinsamen Abfahrt im gecharterten Reisebus unserer Jugend- und Frauenmannschaft sowie den beiden Männermannschaften um 06:30 Uhr am Gerätehaus, wurde der Wettkampf offiziell um 08:30 Uhr durch Kreisbrandmeister Mayk Tessin, dem Landrat des Landkreises Rostock und Angehörigen der Feuerwehr Güstrow eröffnet.

Um die beste Zeit in der Disziplin „Löschangriff - Nass“ wetteiferten 7 Frauen- und 15 Männermannschaften, wobei unsere erste Männermannschaft unter dem Alias „Ostseebad Nienhagen 1“ und die zweite Männermannschaft als „Ostseebad Nienhagen 2“ antrat. Das harte Training mit seinen unzähligen Trainingsstunden machte sich bereits in den ersten Läufen bemerkbar. Unsere Frauenmannschaft konnte im ersten Lauf eine Zeit von 39,81 Sekunden erzielen, und belegte damit nach der Feuerwehr Charlottenthal (33,98 Sekunden) und der Feuerwehr Gelbensande (38,51 Sekunden) den dritten Platz.

Die erste Männermannschaft erreichte im Löschangriff eine Bestzeit von 26,99 Sekunden im ersten Lauf; die zweite Männermannschaft legte im zweiten Lauf eine Bestzeit von 25,26 Sekunden vor. Nur die Männermannschaft aus Charlottenthal konnte eine bessere Zeit mit 24,48 Sekunden im ersten Lauf erreichen. Somit standen wir zum Ende der Wettkämpfe mit auf dem Siegerpodest und konnten die Auszeichnungen für den zweiten und sechsten Platz in Empfang nehmen.

Anders als bei den Mannschaften der Erwachsenen, traten die Jugendfeuerwehren erstmals im Bundeswettkampf gegeneinander an, wo vor allem das Schläuche kuppeln, erteilen und ausführen von Befehlen sowie das Überwinden von Hindernissen im Vordergrund steht. Ziel dieses Wettkampes ist es, den Nachwuchslöschern das Zusammenarbeiten zu lernen und die Fähigkeiten auf dem Gebiet der Teamarbeit weiter auszubauen. Die ersten fünf Mannschafften werden den Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Rostock beim Landesausscheid vertreten.

Den ersten Platz konnte dabei die Jugendfeuerwehr aus Bützow mit 1427 Punkten, dicht gefolgt von unserer Jugendfeuerwehr mit 1414 Punkten und der Jugendfeuerwehr Lambrechtshagen mit 1400 Punkten für sich entscheiden. Damit wird unsere Jugendfeuerwehr am 30.06.2018 auch bei der Landesbestenermittlung in Neubrandenburg vertreten sein. Wir wünschen an dieser Stelle die besten Erfolge!

Auch hier gilt ein besonderer Dank der Freiwilligen Feuerwehr der Barlachstadt Güstrow für die gute Organisation und die exzellenten Wettbewerbsbedingungen.

Die Ergebnisse der anderen Disziplinen sind den Anhängen dieses Berichts zu entnehmen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kreisbestenermittlung 2018 in Güstrow

Fotoserien zu der Meldung


Kreisausscheid 2018 (23.06.2018)