Freiwillige Feuerwehr Ostseebad Nienhagen als Doku auf NDR

25.07.2018

In der Woche vom 9.10.2017 bis zum 15.10.2017 durften wir ein Kamerateam des Norddeutschen Rundfunks in unserer Feuerwehr begrüßen. Der NDR beabsichtigte aufgrund der zunehmenden Personalprobleme der Freiwilligen Feuerwehren einen Beitrag zu drehen, welcher über die Arbeit und das Engagement des Instituts der freiwilligen Feuerwehren informieren sollte, da diese deutschlandweit die meisten Einsätze übernehmen. Bei der Themenrecherche wurde der NDR dann auf unsere Feuerwehr aufmerksam.

So filmte das Kamerateam die Brandschutzerziehung im hiesigen Kindergarten, die Arbeit der Jugendfeuerwehr sowie die jährliche Atemschutztauglichkeitskontrolle der Kameraden in der Übungsanlage der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Kägsdorf. Überdies begleitete das Fernsehteam unseren Dienstabend am 11.10.2017. Anlässlich des damaligen Sturmes kurz zuvor, wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person und einem Baum auf dem Auto simuliert.

Als kontroverses Gegenbeispiel besuchte das Kamerateam auch die Feuerwehr Glasewitz südlich von Rostock. Diese Feuerwehr hat gerade einmal 14 Kameraden, wovon etliche auswärts arbeiten und die Wehr dadurch an Werktagen nicht alarmiert werden kann. Dies soll vor allem auf die Probleme der kleineren Feuerwehren und die daraus resultierenden Folgen aufmerksam machen, denn die Tätigkeit der freiwilligen Retter bringt einen enormen Zeitaufwand mit sich.

Der Beitrag des NDR „Wie geht das? Freiwillige Feuerwehr - Voller Einsatz im Ehrenamt“ wird am 25.07.2018 um 18:15 ausgestrahlt. Alternativ ist der Beitrag in der Mediathek des NDR oder auf dem NDR YouTube-Channel unter den nachfolgenden Links anzusehen:

NDR Mediathek: Klick hier

Youtube: Klick hier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Freiwillige Feuerwehr Ostseebad Nienhagen als Doku auf NDR

Fotoserien zu der Meldung


NDR Filmbeitrag (25.07.2018)